Sheldon

26.12.2017 – hey……..Party

IMG_6146

22.12.2017 – Sheldon ist ein quirliger, süßer total menschenbezogener kleiner Kater geworden.

20171221_122058 25855855_1895817403816299_1231176354_o

12.12.2017 – der Kleine Mann ist wirklich niedlich, nach der Op ist das Auge auch schön geworden und er guckt neugierig in der Gegend rum.

IMG-20171212-WA0006 IMG-20171212-WA0007

12.11.2017 – Hier eine kleine Profilansicht

23380068_1950056971909828_1970542089717884653_n 23406025_1950057505243108_6861782730734907720_o

10.11.2017 – Der kleine Muck, trotz Augentopfen(mehrmals täglich)inhallieren, und Medikamentengabe ist er wahnsinnig lieb (Film mit Ton ansehen)

09.11.2017 – Und wenn sie richtig ausgetobt sind,gekuschelt haben und die kleinen Bäuche voll sind, dann gibt es auch mal solche Filme

31.10.2017 – Nach einem erneuten Tierarztbesuch zeigt sich das Sheldons Auge zwar intakt, aber seine Nickhaut ist auch am Schlimmsten, sie „verklebt“ immer wieder. Wir hoffen das sich das durch weitere Behandlung noch gibt, sonst muss der arme Muckel auch noch operiert werden.

22852102_1945797809002411_6283897737537881949_n

27.10.2017 – Die Kleinen sind medizinisch erstversorgt und haben einen Wahnsinnshunger

22730485_1944078895840969_501843490948190353_n

sie sind wahnsinnig hungrig

26.10.2017 – Heute wurde der kleine Sheldon mit seinen beiden Brüdern Lennard und Howie von uns übernommen.

22853139_1943860762529449_8298899046844366989_n

Die Drei kamen, wie noch ca 20-30 andere Katzen von einem Grundstück auf dem eine Frau zwar Mengen an wildlebenden Katzen fütterte, aber leider weder Geld noch Möglichkeiten hatte um sie medizinisch zuversorgen und zu kastrieren. Besser spät als nie rief sie den ortsansässigen Tierschutzverein um Hilfe. Doch bei dieser Menge Tiere brauch man mehrere Vereine, das kann keiner allein bewätigen.

So waren wir beim Anblick dieser „Elendsbilder“ natürlich bereit dem eingeschalteten Verein zuhelfen. Mehrere Vereine schalteten sich ein und übernahmen Tiere. Nun ist in der Pflegestelle viel Arbeit. Tierarztbesuche, Mehrmals täglich Medikamente, Inhallation,  Augentropfen….Viel Arbeit, aber nur dann haben die 3 Winzlinge eine Chance auf ein normales, gesundes Leben.