Lilly

15.11.2018 – In der Zeit nach Lunas Tod stellte sie uns vor einige Probleme, als die Blasenentzündung auskuriert war,stellte sie das Fressen ein, also wieder ab zum Tierarzt – Blutuntersuchung.

Als die Ergebnisse kamen staunten wir, durch die gute Einstellung auf Herztabletten und Nierenfutter waren ihre Werte besser, als ihr Zustand vermuten lies….

Dann fing sie an zu miauen, rund um die Uhr …. Sie saß einfach da und schrie das Regal an, oder die Wand….

Also Rücksprache mit dem Tierarzt….es musste etwas passieren….

Es waren ziemlich eindeutig – Demenzerscheinungen.

Also bekommt sie auch dafür jetzt ein pflanzliches Mittel um ihr das Leben zu erleichtern.

Das schlägt gut an. Nicht zuletzt liesen wie sie Fiv/Leukose testen um ihre kleine Welt zu vergrößern. Die Katzen in der Pflegestelle sind alle negativ getestet, somit war das unabdingbar.

Als der Test negativ war, besorgten wir eine Gittertür für ihr Zimmer um langsam Kontakt zu den anderen Katzen zuermöglichen.

Natürlich langsam, denn durch ihr Alter und die Demenz wollten wir ihr Zeit lassen, sie sollte sich dabei wohlfühlen. Und was sollen wir sagen….. Die Tür ist offen, die Wohnung steht ihr zur Verfügung….

Vorsichtig und langsam nimmt sie Kontakt auf.

Und wenn sie sich in ihr Zimmer zurück zieht, lassen die anderen sie in Ruhe.

Sie hat mehr Abwechslung und entscheidet selbst ob und wann sie die möchte, aber sie hat die Möglichkeit.

Sie miaut nicht mehr, ist entspannt und wird auf ihre alten Tage noch zutraulicher. Ihr seht, irgendwas ist immer los.

Leider kommen wir nicht immer sofort zum berichten, denn es waren viele kleine Schritte aber die Pflegemama hat durchgehalten……

Wir benötigen wieder Lillys Nierenfutter, wer mag uns helfen ?

 

 04.08.2018 – Neues von unserer süßen, alten nierenkranken Lilly

38544402_1350118211789223_8673122778469105664_n

Seit dem 26.7. sind wir mit ihr wieder in tierärztlicher Behandlung. Wir reagierten sofort als die Pflegemama meldete das sie Blut auf Lillys Decken gefunden hätte. Da gehen einem alle möglichen schlimmen Dinge durch den Kopf, gerade wo doch Luna auch erst verstorben ist. Beim Tierarzt entpuppte es sich als Blasenentzündung. Oh man, unserem alten Mädchen bleibt auch nix erspart. Nun gibt es Antibiotika und Schmerzmittel. Und wir hoffen das sie schnell wieder gesund wird. Beim Nachuntersuchen gestern bekamen wir nochmal Medikamente mit und hoffen sie schlagen gut an. Wir passen gut auf sie auf

18.07.2018 – Heute ist die Süße Luna über die Regenbogenbrücke gegangen

IMG-20180315-WA0004

Unsere beiden Senioren bekommen bei uns ihr Gnadenbrot.

Sie fühlen sich wohl, werden gehegt und gepflegt und geniessen dies auch.

Wir benötigen immer Nierenschonkostfutter für die beiden. Nachdem wir verschiedene Sorten ausprobiert haben, hat sich herausgestellt was sie mögen und gut fressen

Sie mögen Royal Canin Renal  sowohl als Nassfuttertütchen als auch als Trockenfutter.

royal-canin-renal-special-katzenfutter

Über Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

23.5.2018 – Sie entwickeln sich gut, auch Lilly fasst ganz langsam Vertrauen, zumindestens zu ihrerm Pflegefrauchen.

22.04.2018 – Sie waren zwischenzeitlich nochmal beim Tierarzt, beide benötigen ein Herzmedikament, und Nierenschonkost. Aber sie sind gut eingestellt und es geht ihnen gut.

31100549_1263463637121348_436584095653298176_n 31100471_1263463673788011_1821897007812313088_n

Luna

31113767_1263463650454680_5405952074208772096_n

Lilly

17.03.2018

❤Luna und Lilly ❤

Vor einigen Wochen haben wir nach einem Notruf die alte Katze Luna geholt. Mit ihr an der Futterstelle lebte seit langem ihre Katzenfreundin Lilly. Diese ist zwar deutlich fitter, aber wir nahmen auch sie mit zum Check Up. Eigentlich, und das war Plan A, sollten Lilly und Luna nach der medizinischen Versorgung auch wieder zurück an diese Stelle. Schnell zeigte sich das das für die ca. 18jährige Luna nicht mehr möglich sein wird. Also überlegten wir auf Plan B rum: Lilly kann wieder zurück, Luna wird bleiben. Sie benötigt Nierenspezialfutter, wurde auf eine Herztablette eingestellt und entwässert. Sie geniesst ihre „Vollpension“ und ist sehr lieb.

29340412_1241860809281631_3306925093350801408_n

Auch ihre Tierarztkontrollen absolviert sie mit Bravour.

Lilly hingegen war froh wenn niemand im Zimmer ist, ist sehr misstrauisch.

29258375_1241860772614968_5240709095895334912_n

Sobald wir das Zimmer verlassen entspannt sie sich. Nun zeigten die ersten Tage das es schier unmöglich ist die beiden zu trennen. Sie beschützen sich, putzen sich, kuscheln….

29356159_1241860865948292_1399987453904814080_n 29314835_1241860905948288_2774083904351502336_n

Also kam Plan C Den Raum so aufrüsten das Luna nirgendwo runterfallen kann, gut zurecht kommt, und Lilly Möglichkeiten geben sich mehr zu bewegen und bei Luna zu sein.

Also gab es einen seniorengerechten Kratzbaum der ihr erleichtert auf die Fensterbank zu hüpfen und sich dort zu sonnen und zu beobachten.

29261494_1241860829281629_8834798455730733056_n 29314517_1241860932614952_1357573625359630336_n

So wurde es gemacht und da sie sich mittlerweile entspannt und auch schon mal streicheln lässt denken wir das Plan C der Richtige ist. Inzwischen wissen wir auch das Lilly ungefähr 15-16 Jahre alt ist und auch sie geniesst den temperierten Raum, regelmäßige Nahrung und das hat sie in ihrem Alter auch verdient.

Im Tierschutz ist es öfter so das man den Plan mehrmals ändern und an die Bedürfnisse der Tiere anpassen muss, nicht immer leicht, aber wir geben alles…

Nun hoffen wir das die beiden gemeinsam noch lange den Luxus ihrer Vollpension geniessen können. Wir würden uns sehr freuen wenn ihr uns mit Nierenschonkostnassfutter für die beiden unterstützen würdet. Auch Zweckgebundene Spenden mit dem Vermerk „Luna und Lilly“ würden uns helfen den beiden ihre Rente besonders schön zumachen.

Am 22.02.2018 haben wir nach einem Anruf die alte Streunerkatze Luna geholt. gemeinsam mit Lilly lebt sie an einer Futterstelle.

28276950_1227761250691587_1632313792278691294_n 28056345_1227761347358244_9172136248976187527_n

Auch Lilly haben wir zum Check-up mitgenommen, sie ist fit und ca. 15-16Jahre alt. Sie ist eine Outdoorkatze und wird sobald sie etwas aufgepäppelt ist wieder dort abgesetzt. Luna wird länger bleiben.

Sie wurde dem Tierarzt vorgestellt, gegen Parasiten behandelt, ein Geriatrisches Blutbild wurde gemacht. Dabei kam heraus das sie Nierenkrank ist. Sie bekommt jetzt Nierenschonkost, Medikamente und Infusionen.

Luna wurde geschoren und ihre fiesen Filzplatten wurden entfernt. Nun kann sie sich zum ersten Mal seit Monaten ohne Ziepen bewegen. Nun lässt sie sich auch gerne krabbeln, da nix mehr spannt.

Basisangaben zu Luna

 – Sie wiegt 2,4kg

 – Sie ist ca. 18 Jahre alt

Wir benötigen dringend Futterspenden Nierenfutter Nass/Trocken

Luna ist sehr dankbar und wahnsinnig liebenswert, wir werden alles tun um ihr noch eine schöne Zeit zubereiten

Beim Scheren

28168548_1227761320691580_8876736491987144747_n 28056635_1227761304024915_3050595592151226866_n

Nun sieht die Kleine so aus.

28167862_1227761270691585_8656338281335030340_n

noch nicht schön, aber bestimmt angenehmer

28167271_1228003907333988_8275840206762156610_n